Weihnachten und Silvester in Südtirol: Die schönsten Traditionen & Bräuche

In Meran ist die Südtiroler Weihnacht besonders schön.

Wie die meisten Gäste wohl bereits wissen, halten wir unsere Tore für Sie auch über die Weihnachtsfeiertage geöffnet! Feiern Sie mit uns im DolceVita Hotel Feldhof gemeinsam die schönste Zeit im Jahr. Für alle unsere „Weihnachtsgäste“ haben wir ein abwechslungsreiches Aktiv-, Genuss- und Kulturprogramm zusammengestellt (vom 26.12.2018 bis zum 06.01.2019).

Weihnachten und Silvester im Familienhotel Feldhof

Entdecken Sie die Südtiroler Winterlandschaft bei einer geführten Schneeschuhwanderung zum Vigiljoch oder auf die hauseigene Alm in St. Martin in Kofel. Besichtigen Sie das St. Prokulus Kirchlein mit dem Naturnser Kulturbeauftragten Heinrich Koch oder genießen Sie ein Candle-Light-Dinner mit Livemusik. Und auch den kleinen Gästen werden im weihnachtlichen Südtirol zahlreiche Überraschungen geboten. So stehen die Eislaufbahn, das Karussell und der Streichelzoo der „Meraner Weihnacht“ am Thermenplatz bei den Kindern besonders hoch im Kurs.

Wer Weihnachten in Südtirol verbringt, erfährt in dieser Zeit besonders viel über die Kultur des Landes. Damit Sie sich schon darauf einstimmen können, haben wir an dieser Stelle einen kleinen Vorgeschmack auf die Feiertage vorbereitet. Erfahren Sie alles über die schönsten Weihnachts- und Silvestertraditionen in Südtirol!

Wenn’s Weihnachten wird in Südtirol…

In der Vorweihnachtszeit versammeln sich die Südtiroler Familien am Sonntag um den Tisch, um den Adventskranz zu entzünden. Jeden Adventsonntag kommt eine Kerze hinzu, bis dann schließlich alle vier erstrahlen. Das erste große Highlight der Adventszeit sind die Krampusumzüge am 5. Dezember. Überall im Land versammeln sich die „Tuifl“ und ziehen polternd durch die Straßen. Die Krampusse sind wahrlich schauderhafte Gestalten, mit zotteligen Fellumhängen und lauten Glocken. Sie erschrecken nicht nur die Kinder! Doch zum Glück begleitet der Hl. Nikolaus die wilden, sagenhaften Gestalten. Er beschenkt die braven Kinder mit Süßigkeiten. Weihnachten in Südtirol ist für die Kinder also ein echtes Erlebnis!

Der daran anschließende Feiertag, der 8. Dezember, wird von den Südtirolern gern genutzt, um die Weihnachtsmärkte zu besuchen und erste Geschenke für Heiligabend einzukaufen. In allen Städten Südtirols – auch in Meran und in Glurns – finden Adventmärkte statt. Selbstgebackenes, duftender Glühwein, Lichter und Weihnachtsmusik stimmen auf den Heiligen Abend ein. So ist Weihnachten in Südtirol auch eine Zeit des Genusses. Vor allem die vielen süßen Köstlichkeiten, von den typischen Krapfen bis hin zum „Zelten“, einer Süßspeise aus Feigen, Nüssen und Mandeln, begeistern Gäste.

Der große Höhepunkt folgt schließlich am 24. Dezember: Am Vormittag finden in vielen Südtiroler Städten Konzerte statt, etwa in Meran. Zu Jazzmusik oder Blasmusikklängen reichen die Gastwirte der Stadt Prosecco und Häppchen. Man trifft sich, bespricht Pläne für das große Fest und besorgt noch die ein oder andere Zutat für das Weihnachtsmenü. Familien besuchen die Kindermette am Nachmittag, andere machen sich erst abends zur Mitternachtsmesse auf in die Kirche. Gegen 18.00 Uhr wird dann im Kreise der Familie gefeiert und spätestens, wenn das Glöckchen läutet, gibt es für die Kinder kein Halten mehr: Das Christkind hat die Geschenke gebracht! Zwei Tage später wird dann in vielen Gemeinden des Landes auf dem Stephansball noch einmal das Tanzbein geschwungen.

Wenn’s Silvester wird in Südtirol

Und auch Silvester wird in Südtirol natürlich kräftig gefeiert: In den Städten und Gemeinden spielen Bands auf und künstlerische Showeinlagen sorgen für Unterhaltung. In einigen Dörfern erhellt dann um Mitternacht ein großes Feuerwerk den Himmel. In anderen Orten, etwa in Meran, verzichtet man inzwischen aus Nachhaltigkeitsgründen auf das klassische Feuerwerk – und lässt Ballons in den Himmel steigen. Dass Südtirol eine Region zwischen Nord und Süd mit einem entsprechenden Kulturmix ist, lässt sich übrigens auch zu Silvester erkennen: Der italienische Brauch, zur Silvesternacht rote Unterwäsche zu tragen, hat sich auch hierzulande verbreitet. Rote Unterwäsche beschert – so ein „italienischer“ Aberglaube – dem Träger Liebesglück im kommenden Jahr. Also, liebe Gäste, beim Kofferpacken daran denken!

PS: Auch einige unserer DolceVita Partnerhotels halten über die Weihnachtsfeiertage geöffnet, etwa das DolceVita ALPIANA RESORT in Völlan oder das DolceVita Erlebnis & Genuss Resort Lindenhof.

Bildquelle © NikonSteff – stock.adobe.com