Aktivurlaub mit Kindern in Südtirol: „DolceVita“ für Groß und Klein

Boy Crossing Stream On Rope Bridge At Activity Centre
Bildquelle © micromonkey – stock.adobe.com

Kinder sind bekanntlich von Natur aus neugierig: Kaum stehen sie auf eigenen Beinen, wollen Sie die Welt entdecken!  Ein Aktivurlaub mit Kindern ermöglicht es den Kleinen neue Sportarten, neue Landschaften und neue Spielgefährten kennenzulernen.  Auch Kids im Vorschulalter können durchaus schon an Unternehmungen teilnehmen, etwa auf kürzeren Wanderungen mitkommen; sind die kleinen Kinderfüßchen müde, dann packen Papa oder Mama das Kleinkind in die „Kraxe“, in eine praktische Kinder-Rückentrage.

Familien Aktivurlaub mit dem gewissen Extra: Families welcome in den DolceVita Hotels

In den fünf DolceVita Hotels in Südtirol lässt sich Familien Aktivurlaub wunderbar mit Wellness- und Genussurlaub verbinden. Die DolceVita Hotels überzeugen mit einem umfassenden Aktivangebot für Familien: Von geführten Wanderungen entlang der Waalwege über gemütliche Radausflüge durch die Apfelwiesen bis hin zur actionreichen Wildwasserabfahrt – sowohl große, als auch kleine Gäste können in den DolceVita Hotels jeden Tag ein neues Abenteuer erleben. Ein kurzer Überblick zu den „DolceVita“-Angeboten für den Aktivurlaub mit Kindern:

  • Eine professionelle Tagesmutter betreut Kids ab drei Jahren an sechs Tagen die Woche und an acht Stunden pro Tag.
  • Während der Ferienzeit wird ein spezielles Jugendprogramm geboten.
  • Für Spaß und Spiel bei Schlechtwetter steht ein Kinderspielzimmer bereit.
  • Scheint die Sonne, dann lockt ein Erlebnisspielplatz im Freien.
  • Die großzügigen Familienzimmer, aber auch die DolceVita-Restaurants sind kindgerecht ausgestattet, etwa mit Kinderhochstühlen, Babyphon, Wickelauflage, Wasserkocher etc.
  • Für den kleinen Hunger gibt es ein spezielles Kindermenü, perfekt abgestimmt auf die Vorlieben der Kleinen.
  • Tolle Wasserwelten mit Attraktionen wie Rutschen, Strömungskanal etc.

Professionelle Kinderbetreuung für entspannte Ferien

Auch im Familien Aktivurlaub brauchen Mama und Papa ab und zu eine Auszeit, ganz für sich. Und auch der Nachwuchs ist glücklich, wenn er andere Kinder kennenlernt, die genauso gern spielen und toben. Wie gut, dass es in den DolceVita Hotels eine professionelle Kinderbetreuung gibt! So dürfen Mama und Papa während dem Familien Aktivurlaub in einem der DolceVita Hotels, etwa im Familienhotel Feldhof, mit reinem Gewissen Wellness-Anwendungen ausprobieren, kuscheln oder einfach mal entspannen.

Das Aktivprogramm im Familienhotel Feldhof

Von den fünf DolceVita Hotels ist das DolceVita Hotel Feldhof in Naturns dasjenige, das sich am stärksten auf die Bedürfnisse von Familien eingestellt hat. Und so gehören Kinderlachen und strahlende Augen hier zum Urlaubsalltag!

Das „Feldhof“-Spiel- und Spaß-Programm ist enorm vielfältig und wird täglich von 14.00 bis 22.00 Uhr angeboten – betreutes Abendessen um 18.00 Uhr inklusive. Und so kann ein Spiel- und Spaßnachmittag im Familienhotel Feldhof beispielsweise aussehen:

  • 14.00 Uhr: Malwettbewerb zum Thema „Unterwasserwelt“
  • 15.00 Uhr: Seifenblasenspaß
  • 16.00 Uhr: Reaktionsspiel „Fischer, wie tief ist das Wasser?“
  • 19.00 Uhr: Regenbogenfische basteln
  • 20.30 Uhr: Abenteuerliche Geschichten vom Regenbogenfisch

Das Kinder- und Familienprogramm umfasst außerdem zahlreiche Ausflüge, z.B. eine Familienwanderung, die Besichtigung eines Bio-Bauernhofs, Reiten auf Ponys, Lama Trekking für die ganze Familie etc.

Fünf gute Gründe, weshalb Sie Ihren Aktivurlaub mit Kindern in Südtirol verbringen sollten

Es gibt viele gute Gründe, den Aktivurlaub mit Kindern in Südtirol zu verbringen. Hier sind fünf davon:

  1. Südtirol ist kinderfreundlich
    Mit 10,5 Neugeborenen pro 1.000 Einwohnern weist Südtirol die höchste Geburtenrate Italiens auf. Kinder sind in Südtirol allseits gern gesehene Gäste – im Restaurant genauso wie in Geschäften. Zahlreiche Spielplätze und Freizeitangebote zeugen davon, dass die Kids im Land gut umsorgt werden.
  2. Spektakuläre Landschaften und Ausflugsziele
    Rund um das DolceVita Hotel Feldhof geht die Post ab! Die abwechslungsreiche Landschaft Südtirols ist ein Spielplatz für große und kleine Abenteurer. Hunderte Kilometer Wanderwege ziehen sich von Ost nach West, von Süd nach Nord.  Mutige Familien steuern die Baumgrenze an und entdecken hoch oben eine ganz andere Welt.
  3. Tolle Familienhotels
    Viele Hotels in Südtirol haben sich auf die Bedürfnisse von Familien eingestellt und verfügen über großzügige Familienzimmer, Pools mit Wasserattraktionen für Kids und Familiensaunen. In speziellen Familienhotels wird meist auch eine Kinderbetreuung angeboten.
  4. Grenzenlose Sportmöglichkeiten
    Baden? Hotelpool, öffentliche Badeanlagen, die Therme Meran, unzählige Bergseen. Wandern? Quasi überall. Radfahren und Mountainbiken? Über neu angelegte Trails im Vinschgau bis zur nächsten Alm. Rafting? Auf der Passer und auf der Etsch. Paragleiten? Von der Watles Bergstation aus, oder vom Vigiljoch und vom Hirzer aus. Kitesurfen und Segeln? Am Reschensee sowie am Kalterer See. Sportskanonen ziehen am besten gleich ganz nach Südtirol!
  5. Spannende Schlechtwetter-Alternativen
    Sollte es mit der Sonne einmal nicht klappen, bietet Südtirol viele spannende Schlechtwetter-Alternativen. Zu den Klassikern gehören ein Besuch des Ötzi in seiner Eiskammer in Bozen oder ein Ausflug zur Churburg. In der großen Waffenkammer lagern zahlreiche Schwerter, Stichwaffen und Rüstungen. Kleine Nachwuchsritter und -burgfräulein fühlen sich hier in ihrem Element!