Holidaycheck

025 Burgruine Hochgalsaun

Kurzübersicht

Distanz 5 km
Höhenmeter 230 m
Dauer 2:30 h
Kondition

Tourmonate

April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Info

Mittelschwere Wanderung, Voraussetzung: schwindelfrei! Sehenswürdigkeiten: Ruine Hochgalsaun (795m) – alte Weinhöfe Einkehrmöglichkeiten: Kastelbell, Galsaun Die Ausrüstung: Bergschuhe, Rucksack mit Getränk, Anorak, Wundpflaster. Bleiben Sie immer auf einem rot-weiß markierten Steig oder Weg und achten Sie auf die aufkommende Wetterlage. Bei Gewitter besteht Blitz- und Steinschlaggefahr.

Verlauf: Kastelbell - Latschander Waalweg - Hochgalsaun - Kastelbell

Wir wandern von der Ortsmitte Kastelbell am Köfelgut vorbei in kurzem Anstieg zum Latschander Waal Nr. 3, dem Waal folgend in östlicher Richtung entlang bis zur Bergstraße St. Martin. Nach Überquerung der Straße auf dem Waalweg kurz weiter, um dann nach dem Wildzaungatter auf Steig  (Markierung H) hoch und quer durch den Sonnenberg, leicht ansteigend bis zur Ruine Hochgalsaun (795m) (Achtung: Einsturzgefahr!) zu gelangen. Von der Ruine steigen wir zu einer gutbeschilderten Weggabelung ab, haben dann die Wahl wieder über den Weg Nr.3 direkt nach Kastelbell oder über den Ansitz Kasten und der Ortschaft Galsaun, zum Ausgangspunkt zurück zu kehren.

Zurück zur Übersicht
DolceVita Hotel Feldhof****S - Familie Perathoner
Rathausstraße 4 - 39025 Naturns bei Meran - Südtirol - Italien

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.