Fit und gesund durch das Jahr

grippe

Das neue Jahr ist kaum zwei Wochen alt und die guten Vorsätze für 2017 sind teilweise schon wieder vergessen. Gesunde Ernährung, mehr Sport betreiben oder weniger Alkohol trinken; die meisten guten Vorsätze betreffen die Gesundheit. Damit Sie gesund und fit in das neue Jahr starten und Ihre Vorhaben nicht gleich wieder über Bord werfen, finden Sie hier einige praktische Tipps für Ihr Wohlbefinden!

Zeit für Entspannung im Alltag finden

Versuchen Sie, auch im Alltag etwas Zeit für Entspannung zu finden. Gönnen Sie sich täglich 5 Minuten Urlaub um inne zuhalten, Sie werden dadurch gelassener und zufriedener. Stress und Spannungen werden durch die Ruhe gelöst, der Blutdruck gesenkt und die Atmung verbessert. Dies alles wirkt sich auch positiv auf die Arbeit aus.

Ziehen Sie sich im Laufe des Tages für 5 Minuten zurück und konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung. Atmen Sie tief ein und bewusst aus. Sie spüren, wie die Luft durch Sie durchströmt. Konzentrieren Sie sich einzig und allein auf Ihre Atmung, dann versuchen Sie nach und nach von oben nach unten die Muskeln (Gesicht, Hals, Arme, Rumpf und Beine) zu entspannen.

Tägliche Bewegung für Ihre Gesundheit

Nicht immer ist es einfach außerhalb der Aktivferien genügend Zeit für sportliche Aktivitäten zu finden. Aber mit einigen Tipps können Sie mehr Bewegung einfach im Alltag unterzubringen!

Kurze Strecken zu Fuß zurücklegen

Wenn Sie mit dem Bus oder der Bahn zur Arbeit fahren, dann steigen Sie doch eine Station früher aus und legen Sie den Rest des Weges zu Fuß zurück. Vor allem nach der Arbeit ist dieser kurze Fußweg ideal, um Stress abzubauen.

Aktiv sein vor dem Fernseher

Man muss sich seine Lieblingssendung nicht immer von der Couch aus ansehen, stellen Sie sich doch ein Heimfahrrad, Stepper oder ein Trampolin vor das TV-Gerät. Sie werden sehen, wie schnell die Zeit auf dem Fitnessgerät während eines spannenden Films vergeht.

Kaffeekränzchen durch Spaziergänge ersetzen

Für gemütliche Gespräche mit der besten Freundin muss man sich nicht bei Kaffee und Kuchen treffen. Bei einem Spaziergang an der frischen Luft lässt es sich genauso angenehm plaudern. Zudem kommen einem gerade in Bewegung viele positive und gute Gedanken.

Joggend oder mit dem Fahrrad zur Arbeit

Es muss nicht immer das Auto sein: Legen Sie kurze Strecken zur Arbeit mit dem Fahrrad zurück. Wenn Sie am Arbeitsplatz eine Duschmöglichkeit haben, dann können Sie auch zur Arbeit joggen. Mit schwungvoller Musik im Ohr laufen Sie noch schneller.

Gesunde Ernährung für mehr Wohlbefinden

Tagtäglich erfahren wir von neuen Superfoods, die uns noch gesünder, fitter, schlanker oder energiereicher machen sollen. Das Thema Ernährung kann einen schon mal verunsichern.  Wir haben immer weniger Zeit für eine gesunde Ernährung. Industriell hergestellte Fertiggerichte und Tiefkühlpizza ersetzen frisch Zubereitetes. Jedoch ist es sehr wichtig, vor allem durch eine gesunde Ernährung in unsere Gesundheit zu investieren.

Wie ernähre ich mich gesund?

Im Prinzip ist das ganz einfach: Verzichten Sie so gut wie möglich auf vorgefertigte Gerichte und Speisen und versuchen Sie selbst zu kochen. Es gibt zahlreiche einfache und schnelle Rezepte zum einfachen Nachkochen. Achten Sie dabei auf folgendes:

  • Konsumieren Sie so wenig Getreideprodukte wie möglich
  • Essen Sie viel frisches Gemüse und Obst
  • Verwenden Sie auch zum Kochen nur hochwertige Öle
  • Verfeinern Sie Ihre Gerichte mit Nüssen und auch Samen (Kürbiskerne, Leinsamen, Sesamsamen, Sonnenblumenkerne, Chia-Samen)
  • Genießen Sie mehrmals wöchentlich auch fermentierte Speisen (z.B. Sauerkraut oder Kefir)
  • Fleisch sollten Sie nur von artgerecht gezüchteten Tieren verwenden
  • Mindestens einmal die Woche sollte auch Fisch auf den Tisch kommen. Achten Sie auch hier auf gute Qualität und Fisch aus freiem Fang.

Gesunder und ausgiebiger Schlaf

Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett. Ein erholsamer Schlaf ist wichtig für unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit. Schlafstörungen gehören weltweit zu den häufigsten Gesundheitsbeschwerden. Sorgen Sie daher für einen erholsamen Schlaf!

Schlaf für ein gutes Gedächtnis

Studien zeigen, dass unser Gehirn im Schlaf diverse Eindrücke und Erlebnisse vom Kurz- in das Langzeitgedächtnis überträgt. Zudem laufen im Schlaf verschiedene Reparations- und Wachstumsprozesse ab. All dies passiert über Nacht, da das Gehirn da ungestört ist und nicht gleichzeitig auch noch andere Sinneseindrücke aufnehmen und verarbeiten muss.

Langes Leben

Zu wenig oder zu viel Schlaf: beides hängt mit einer verkürzten Lebenserwartung zusammen.

Schlafen gegen Entzündungen

Wer zu wenig schläft, der neigt zu mehr Entzündungen. Und diese gehen meist mit erhöhtem Herzinfarkt- und Diabetesrisiko einher. Die Risiken hierfür können durch einen erholsamen Schlaf von mindestens 6 Stunden gesenkt werden.

Bessere Leistungen in Schule und Beruf

Ein guter Schlaf verbessert die Aufmerksamkeit in der Schule und natürlich auch die Leistungsfähigkeit während der Arbeit.

Normales und gesundes Körpergewicht

Ein wichtiger Punkt jeder Diät ist ein Frühes zu Bett gehen. Studien belegen, dass Übergewicht oft mit Schlafmangel zusammenhängt, denn Stoffwechsel und Schlaf werden vom selben Hirnareal kontrolliert.

Stressabbau durch Schlaf

Stress wird durch einen erholsamen Schlaf wesentlich gemindert. Wer eine Nacht über ein Problem schläft, der gibt seinem Hirn Zeit, die gesammelten Informationen zu verarbeiten und findet am nächsten Tag oft neue Denkansätze.

Mit diesen Tipps aus dem Feldhof Familienhotel Südtirol möchten wir Ihnen noch allen Glück und Gesundheit für 2017 wünschen!