Villa Freischütz, Kunsthaus und „Centro per la Cultura“: Die besten Kulturtipps für Ihren Urlaub in Meran

Schon seit der Jahrhundertwende gilt die Kurstadt als Ort der Muse. Der Urlaub in Meran begeisterte Adelige aus ganz Europa, Künstler und Schriftsteller, wie Franz Kafka oder Stefan Zweig. Sie beschrieben die Stadt Meran, die für viele zum echten Sehnsuchtsort wurde, in prächtigen Farben. So schilderte Stefan Zweig 1919 etwa den „Herbstwinter in Meran“:

„Die Berge haben schon Schnee auf dem Scheitel, doch ihre Brust liegt noch frei und grün und leuchtend umschnürt ihre tiefe Hüfte der farbige Gurt der Weinberge. Ganz weit scheint der Winter noch. Nur die Höhen, die weiter in die Ferne schauen, scheinen ihn bereits erspäht zu haben, das Tal freut sich tief der Sonne und wird nur feuriger in den herbstlichen Farben.“

Meran: Vom lieblichen Sehnsuchtsort zur spannenden Kulturstadt

Noch heute ist die mediterrane Kurstadt Meran Sehnsuchtsort für Künstler und Dichter. Während im vergangenen Jahrhundert das Liebliche der Landschaft und die milden Temperaturen begeisterten, weckt seit einigen Jahrzehnten die kulturelle Vielfalt des Landes Interesse. Es wird Italienisch, Deutsch und Ladinisch gesprochen – alle drei Sprachen sind offizielle Landessprachen. Der typische Südtiroler Dialekt ist mit einer Reihe von Italianismen gespickt, von „targa“ (Nummernschild) bis hin zu „fiffa“ (Angst). Der Kultur-Mix prägt die Sprache und den Alltag der Menschen. Das Aufeinandertreffen der italienischen und österreichischen Lebensart ist in allen Bereichen zu spüren – in der Küche, im persönlichen Umgang, in der Art, Geschäfte zu machen. Dies macht den Reiz Südtirols aus.

Kultururlaub in den DolceVita Hotels in Meran und Umgebung

In Meran kommt dieser Reiz ganz besonders zur Geltung: Als einzige Stadt des Landes herrscht hier Parität zwischen der deutschen und italienischen Sprachgruppe; 50 % der Bevölkerung sind deutsch-  und die anderen 50 % italienischsprachig. Dieser Umstand macht Meran zu einem äußerst spannenden Ziel für den Kultururlaub. Wer mag, besucht einen Tag das Centro per la cultura, in dem beispielsweise von Oktober bis Weihnachten eine Reihe von italienischen und internationalen Dokumentarfilmen gezeigt werden. Für den nächsten Tag steht dann ein Besuch im neu eröffneten Palais Mamming, einem klassischen Stadtmuseum auf dem Programm.

Vernissage am Vormittag, Sauna am Nachmittag, Theater am Abend

Die DolceVita Hotels in Meran und Umgebung sind perfekt für den Kultururlaub in Meran. Gerade im Herbst und Winter bietet sich ein Städtetrip in Verbindung mit Wellness an. Die fünf DolceVita Hotels in Völlan bei Lana, Naturns und Latsch bieten dafür alles, was man sich wünschen kann: Eine wunderbar großzügige Spa- und Wellnesslandschaft, modernste Suiten, eine ausgezeichnete Küche, eine gute Verkehrsanbindung und ein abwechslungsreiches Aktivprogramm von der Yogastunde bis hin zur Skitour.

Die fünf DolceVita Hotels in Meran und Umgebung – das DolceVita ALPIANA RESORT bei Völlan in Meran, das Erlebnis & Genuss Resort Lindenhof in Naturns, unser Familienhotel Feldhof, das Luxury DolceVita Hotel Preidlhof und das DolceVita Hotel Jagdhof in Latsch – haben sich zusammengeschlossen, um Ihren Gästen noch mehr Service bieten zu können. Wer in einem der fünf Häuser logiert, darf gleichzeitig die Angebote der anderen vier DolceVita Hotels in Meran und Umgebung nutzen – das Aktiv-Angebot genauso wie die Wellnesswelt.

Tipps für den Urlaub in Meran: Hier feiert Meran seine Künstler & Dichter

Kunst Meran

Das Kunsthaus unter den Lauben ist Treffpunkt für alle, die sich für bildende Kunst interessieren. Skulptur, Malerei, Fotografie – das Haus ist breit aufgestellt und zeigt Kunst aus Südtirol, Italien und der ganzen Welt.

Centro per la Cultura

Gegenüber des prestigeträchtigen Hotel Palace liegt das Centro per la Cultura, ein Kulturclub, der zahlreiche spannende Veranstaltungen beherbergt – darunter docuemme, eine spannende Filmreihe, die jeden Mittwoch im Oktober, November & Dezember interessante Dokumentarfilme zeigt.

Villa Freischütz

Im Villenviertel Obermais befindet sich die im Jahr 1909 erbaute Villa Freischütz. 1922 wurde sie vom Kunstsammler Franz Fromm gekauft, der dort bis zu seinem Tod 1941 zahlreiche Kunstschätze hortete. Nach dem Tod seiner Enkelin Rosamaria Navarini im Jahr 2013 wurde die Villa,  entsprechend den Wünschen dieser, in ein Museum umgewandelt. Dieses wird ab April 2019 zugänglich sein.

Kurhaus

Während Ihres Urlaubs in Meran ist es Ihnen bestimmt schon einmal aufgefallen: Das prächtige Kurhaus an der Passerpromenade. Das Jugendstilgebäude beherbergt während der Meraner Musikwochen einige der besten Musiker und Orchester Europas.

Literatur Lana

Nicht weit vom DolceVita ALPIANA RESORT entfernt, in Lana bei Meran, haben die Bücherwürmer Lana ihren Sitz. Der Verein veranstaltet regelmäßig hochkarätige Lesungen in Lana und Meran. So waren beispielsweise Herta Müller und Elfriede Jelinek bereits Gäste von Literatur Lana.

Theater in der Altstadt

Klein, aber fein: Das Theater in der Altstadt, auch TidA genannt, liegt ziemlich unauffällig in der Meraner Freiheitsstraße und ist Ihnen während des Urlaubs in Meran bestimmt noch nicht aufgefallen. Schauen Sie doch das nächste Mal genauer hin! Es liegt gleich neben dem Eingang des Kurhauses und zeigt den ganzen Herbst und Winter über spannende Theaterstücke. Und wer sich fragt, warum das Theater in der Altstadt so heißt, obwohl es gar nicht in Merans „richtiger“ Altstadt, dem Steinachviertel, liegt: Das im Jahr 1988 gegründete Theater war zu Beginn im St.-Nikolaus-Saal neben der Pfarrkirche untergebracht. Im Jahr 1992 wurde es in das neue Theater in der Freiheitsstraße verlegt, das zwar nur 120 Personen Platz, aber eine wunderbare Atmosphäre bietet.

Bildquelle © bill_17 – stock.adobe.com