Holidaycheck

049 Hasenöhrl - hoch über der Tarscher Alm

Kurzübersicht

Distanz 13 km
Höhenmeter 1.317 m
Dauer 6:00 h
Kondition

Tourmonate

Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Info

Bergtour- anspruchsvoll und lohnenswert

Verlauf: Tarscher Alm - Zirmhütte - Tarscher Wetterkreuz - Hasenöhrl - Tarsch

Früh morgens fahren wir mit dem Auto zum Sessellift an der Talstation Tarsch. Jetzt geht es los auf Steig 1 hinauf zur Zirmhütte. Hier biegen wir rechts ab Richtung „Sieben Brünnlein“ und folgen dem Wegweiser Tarscher Wetterkreuz und Tarscher Jochwaal zu den „Pfeilern“. Nun steigen wir auf Steig nr. 2 zur Blauen Schneide empor (2915m). Weiter geht es über unschwieriges Blockwerk zuerst eben und dann steil zu einem Vorgipfel mit Steinmännchen. Schließlich wandern wir über den gezackten Gart und über den schwach geneigten Schließgrat zum Gipfelkreuz. Erschöpft, aber zufrieden machen wir Rast und genießen den wunderschönen Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Das Hasenöhrl ist der östliche Hockgipfel (Gletscher) der Ortlergruppe. Im Sommer ist die Route meist eisfrei, gut markiert und somit für jeden geh- tüchtigen Bergsteiger mit Hochgebiergserfahrung zu bewältigen. Bald schon entschließen wir uns zum Abstieg, auf demselben Weg wie wir heraufgekommen sind. Wer die Abwechslung liebt, kann aber ab dem Latscher Joch auch auf Steig 2 zu den Skihütten absteigen und auf Waldsteig 2 zur Tarscher Alm zurückkehren. Auch wir kehren wohlbehalten zur Tarscher Alm zurück, wo wir uns stärken, bevor es zu den Hotels zurückgeht.   

Zurück zur Übersicht
DolceVita Hotel Feldhof****S - Familie Perathoner
Rathausstraße 4 - 39025 Naturns bei Meran - Südtirol - Italien

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.